Labor / Research

Workshops
Lectures / Einführungen
Begleitprogramm Theorie und Diskurs, wissenschaftlicher Austausch mit Kooperationspartnern

MOVING GUTS / KÜNSTLERISCHE FORSCHUNG ZU PILZEN / B/W*ITCH KOLLEKTIV

Werkabende, Daten werden noch bekannt gegeben
Making OFF Samstag
26. Oktober 2024
20:00 Uhr

Forschungsidee: Stoffwechsel von Pilzen als subversiver Technologie. Dabei fokussieren wir uns auf die Methode Game und das Thema Pilz. Wir wollen ein kollaboratives Spielformat entwickeln, bei dem Teilnehmende ein Myzelium verkörpern, um die folgenden Ziele gemeinsamen zu erreichen: die Zersetzung des Patriarchats, sowie ein Wachstum von Fürsorgestrategien.Mit dem Blick auf Pilze als nicht-humane Ökosysteme fragen […]

ANATOMIE DER WÜNSCHE / RECHERCHE RESIDENZ / KOLLEKTIV RICCARDO MOEBIUS

Showing / Making OFF
Samstag 10. August 2024
20.00 Uhr

Die Gegenwart, in der wir leben, ist geprägt von Umbrüchen und Verschiebungen, von Infragestellungen und Neustrukturierung. Der Westen wird nicht mehr „Der Westen“ sein, der Osten nicht „Der Osten“ bleiben. Begriffe wie Macht, Einfluss und Relevanz erfahren neue, teils weitreichende Zuschreibungen und Definitionen. Wie steht es um Europa, in welchem wir aufgewachsen sind als ein […]

UTOPIA UND ARCHITEKTUR / LESUNG MIT NICOLE KLEINE UND AXEL TANGERDING

Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Donnerstag 11. Juli 2024
18.30 Uhr
Archiv der Zukunft, Marktplatz 2, 96215 Lichtenfels
Donnerstag 18. Juli 2024
18.30 Uhr

basierend auf kritischen Texten von Rem Koolhaas, Paul Scheerbart, Bruno Taut, Peter Sloterdijk, Italo Calvino, u.a. über Architektur, urbanes Leben, Utopien und den Traum von Arkadien.„Utopia ist das schmutzige Geheimnis der Architektur. Im Grunde ihres Wesens behauptet jede Architektur, die Welt zu verbessern. Doch wie alle, die jemals mit Utopia in Berührung gekommen sind, wurden […]

Ein Abend mit Claus Biegert (Film) und Zoro Babel (Live-Konzert) Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen – hat das was mit Physik zu tun? Ja, denn was ist mit den Zwischenräumen, fragt Hans-Peter Dürr, dem Raum zwischen den Bäumen, der Beziehung der Bäume zueinander?Beziehungen haben den Astrophysiker ein Leben lang beschäftigt. Wie zum Beispiel […]

Die dritte Ausgabe der Flausen Zeitung ist soeben erschienen und ab sofort beziehbar.Die Arbeiten von 12 Residenz Künstler:innen und deren Rechercheprojekte werden darin dokumentiert, die im Rahmen von #TakeHeart unter dem Dach des Meta Theater kreativ waren. Einmal im Monat trafen sich die 12 Residenz Künstler:innen zu öffentlichen Werkabenden, haben sich gegenseitig die Entwicklungsstände präsentiert […]

Post-Organic Bauplan: Josefina Maro & Salvador Marino in collaboration with Julieta Omil and Mar Ballarín What is something that does not contribute to the essence of something else? We want to continue to research the relationship between analog, robotic and digital materialities. Through experimentation in movement with robotic and digital elements we want to create […]

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach forschen David Luis Grimm und Dominik Tremel gemeinsam.

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach erlernen Nezaket Ekici und Ecco Meineke voneinander die Grundlagen des Soul-Gesangs und der Performance Kunst.

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach untersucht Luis Lüps Sepulgralkultur in Oberbayern und im Allgemeinen.

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach untersuchen Jasmina Rezig und Julia Opitz künstlerische Handlungsspielräume des Auditiven.

Im Rahmen seiner flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach begibt Stefan Kastner sich auf Recherchefahrt an den Niederrhein

2023

Die Spur

Im Rahmen seiner flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach untersucht Antonio Guidi das Gefühlsleben eines Migranten

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach erforscht Judith Seibert wie sich verschiedene Typen unterschiedlich bewegen.

Im Rahmen ihrer flausen+ Residenzförderung in Kooperation mit dem Meta Theater Moosach forschen untersuchen Laura Muskare und Sara Koluchova die Typologie des bewohnten Raums und wie er unsere Eigenschaften und Integrität beeinflusst.

Einladung zum letzten Werkabend am Dienstag 25.04.2023 um 19 Uhr in Präsenz im Meta Theater und digital über zoom. Auf Anfrage wird der zoom link zugeschickt. Unter dem Dach des Meta Theater wurden erneut Stipendien vergeben! Die 12 ResidenzkünstlerInnen haben sich und ihre 6 Recherche Projekte beim Kickoff im Januar vorgestellt. Öffentliche Einblicke gibt es […]

Unter dem Dach des Meta Theater wurden erneut Stipendien vergeben! Die 12 ResidenzkünstlerInnen stellen sich und ihre 6 Recherche Projekte am Dienstag 10.Januar 2023 um 19 Uhr vor, in Präsenz im Meta Theater und digital über zoom. Auf Anfrage wird der zoom link zugeschickt.Weitere öffentliche Einblicke gibt es dann an monatlichen Werkabenden, mit einem Finale […]

“Music has led me to discover manifold meanings and mysteries of the human soul. More than an individual creation, I consider my work as one of discovery. Often I need to take risks to find a way to articulate the music that leads to more discoveries. A process that continuously gives meaning to music making […]

Die Magie des hybriden Theaters ist der Versuch zwei analoge Performance-Räume in einem dritten digitalen Raum performativ zu verbinden. Verschiedenste Künste treffen in diesem Experiment aufeinander: Malerei, Gesang, Performance, (elektronische) Musik, Video, Licht.

in Erinnerung an die Erstveröffentlichung des Buches vor 100 Jahren, im Dezember 1922. Dr. Martina Taubenberger führt in die Bedeutung dieses bahnbrechenden Poems ein und erschließt uns den Bezug zur heutigen Weltlage. Es ist erschreckend, dass „Das wüste Land“ selbst einhundert Jahre nach seiner Erstveröffentlichung kaum eine akkuratere Zustandsbeschreibung der Gegenwart darstellen könnte als dies […]

Angesichts der eskalierenden ökologischen und gesellschaftlichen Krisen fragt Fabian Scheidler nach dem existentiellen Sinn des Theaters: Was macht es im Kern aus? In welcher Hinsicht ist es einzigartig? Brauchen wir es noch, und wenn ja, wozu? Scheidlers Essay führt uns zurück zu den Wurzeln: zu einem Theater, in dessen Zentrum der Körper steht und das […]

Ab sofort zu beziehen Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing Diese Ausgabe der Flausen Zeitung gibt Einblick in neun spannende und ganz unterschiedliche Recherche Projekte. Zur Dokumentation der 5 monatigen Recherche Phase und um den Künstlern und ihren Projekten ein Gesicht zu geben, hat das Meta Theater die FLAUSEN ZEITUNG herausgegeben, die ab […]

Das Stück spielt in einem Hotel, in dem unsere beiden Hauptfiguren festsitzen, nachdem ihr Flugzeug in Richtung Türkei in Amman gelandet ist, als der Flughafen Istanbul unter einem Terroranschlag stand. Sie hatten nicht vor, zusammen zu fliegen; dennoch war es ein sarkastisch wichtiger Moment für sie zu sprechen . . . Terror in den menschlichen […]

Matthias Schack-Arnott will present a new approach to electro-acoustic percussion he has been developing during his time at Villa Waldberta. This combines the unique acoustic properties of metal, wood, ceramic and skin, combined with a secondary activated layer of electronic material. After the performance Matthias will discuss his approach to percussion, and give examples of […]

A research on songs and fairytales in the local language becomes important to save this Cultural Heritage.

Finale Samstag 04. Juni 2022 um 19 Uhr. Residenz-Finale Das zweite Residenz-Förderprogramm im Meta Theater Moosach geht zu Ende – zum Finale lädt das Theater am Samstag, 4. Juni, 19 Uhr. Gezeigt wird „Das blaue Gefühl“ von Antonio Guido, „Echo Kammer Spiel“ von Nicole Kleine, Chantal Maquet, Steffen Wick und Tabea Tangerding und „Der letzte […]

Das Projekt Meta Theater #digital verfolgt das Ziel das Meta Theater als zentrale kulturelle Infrastruktur im Landkreis Ebersberg zu stärken, um die digitalen Möglichkeiten für Kulturvermittlung, Vernetzung von Akteur:innen sowie Erprobung und Produktion neuer digitaler und/oder Hybrid-Formate für eine nachhaltige digitale Strategie zu nutzen.

SOINEYA adaptiert das Modell eines japanischen „Cuddle-Shops“ für performative Dienstleistungen und untersucht die Beziehung zwischen Darsteller:in und Zuschauer:in als Agent:innen innerhalb affektiver Ökonomien.

A research document tackling the internal terror in relationships as opposed to the external terror we live under its threats.

“Portrait of…” initiiert eine Introspektion, die zu kultureller Identität im Körperausdruck recherchiert und individuelle Bewegungsgeschichten sammelt.

Mit ihrer performativen Trauma Recherche wird Nora Amin auf musikalisch-vokalen Expressionen basierende rituelle Formen als Grundlage performativer Strukturen untersuchen.

„Die Welt außen floss unter unseren Augen und wir konnten daran nicht teilhaben.“ — Eine filmische Recherche über Bewegungen, Gefühle und Sensazioni aus der Corona-Zeiten

In unserer performativen und
interdisziplinären Recherche wollen wir untersuchen, wie Gemeinsamkeit noch oder wieder gelingen kann, obwohl große Unwägbarkeiten stark unterschiedliche Auffassungen generieren.

Eine Recherche in welcher Tanz, Musik, Fotografie und Gegenständlichkeit zu einem Ganzen verschmilzt

Zwei Künstlerinnen erkunden die mannigfaltigen Facetten des Raumes, in dem sie sich begegnen. Sie untersuchen ihre Denk-, Emotions-, Grenz- und Körperräume. Der Fokus liegt auf dem künstlerisch-kreativen Potenzial, das durch die Synthese ihrer unterschiedlichen Arbeitsansätze innerhalb dieses Austauschs freigesetzt wird.

Programm: Do 30.9. 16:00 „Vor dem Aufbruch aus Lager I“, Vortrag Johannes Stüttgen, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Georg-Knorr-Saal  Do 30.9. 19:00 „Beuys und die Wunde: was ist geblieben? ein Zeitzeugengespräch“ mit Bernd Klüser, Timo Skrandies und Armin Zweite,  Moderation Wilhelm Warning, Bayerische Akademie der Schönen Künste Fr 1.10. 19:00 „Beuys und das Theater“, Tafelrede Johannes […]

Vortrag von Johannes Stüttgen / im Rahmen der Veranstaltungsreihe „In jedem Detail das Ganze – 100 Jahre Joseph Beuys“ Beuys und das TheaterÜber Beuys ist viel geschrieben worden. Unter allen möglichen Blickwinkeln wurde sein Schaffen dokumentiert und reflektiert. So gibt es Untersuchungen zu „Beuys und das Material“, „Beuys und die Musik“, „Beuys und die Medizin“, […]

Voƒtrags-PeƒformanceHans Hs Winkler, in Zusammenarbeit mit Ralf Homann, geht es in um denEinfl uss von Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und Landwiƒten auf dieBayerische Revolution. Die Vortrags-Performance ist auch über den Meta Theater youtube Kanal online zu sehen.

durch Bürgermeister Uli Proske und Podiumsgespräch der Jury Mitglieder Frenzy Höhne, S.E. Peter Kees, Tine Neumann, Luci Ott und Hans Hs Winkler. im Rahmen des Arkadien-Festivals, Kunstverein Ebersberg: www.arkadien.info Die Verleihung ist auch über den Meta Theater youtube Kanal online zu sehen.

Führt die Digitalisierung zu einem Überwachungsstaat oder zu mehr Freiheit? Diskussionsrunde mit Robert Helling (Chaos Computerclub), Tine Neumann (Kulturbeobachterin), Axel Tangerding (Theaterleiter), Moderation: S.E. Peter Kees. im Rahmen des Arkadien-Festivals, Kunstverein Ebersberg: www.arkadien.info

mit den Philosophen Reinhard Knodt und Harald Seubert Reinhard Knodt ist mehrfacher Literaturpreisträger, Hochschullehrer für Kunstphilosophie und Verfasser wichtiger Essays zur Philosophie der zeitgenössischen Kunst. Harald Seubert ist Professor für Philosophie und Religionswissenschaft in Basel. Er ist Präsident der Internationalen Martin Heidegger-Gesellschaft und Autor zahlreicher Schriften. Moderation: S.E. Peter Kees. im Rahmen des Arkadien-Festivals, Kunstverein […]

Eine Ode an den Müßiggang – Martin Liebmann. TIME 2 STAY. 111 ZEIT VERRÜCKTE FRAGEN ZUM VERWEILEN – Lesung mit anschließender Diskussion (Verein zur Verzögerung der Zeit) – Franz J. Schweifer.  im Rahmen des Arkadien-Festivals, Kunstverein Ebersberg: www.arkadien.info Die Lesung ist auch über den Meta Theater youtube Kanal online zu sehen.

Dokumentarfilm von Roman Signer, 1 h 24 min Von den Schweizer Alpen nach Ostpolen, von Stromboli nach Island, immer entlang der magisch aufgeladenen Landschaftsrillen: Dieser Dokumentarfilm ist ein breit angelegter Versuch zur idealen Reisegeschwindigkeit. Der im Mai 1938 in Appenzell geborene Roman Signer markiert die Stationen mit seinem ganz persönlichen Instrumentarium und seinen bestechend lapidaren […]

Das Meta Theater hat seit November 2020 einmal im Monat Einblick in die laufenden Rechercheprojekte gegeben. Im letzten Werkabend, dem Finale, am 12.04.2021 wurden zum Abschluß alle 6 Recherche Projekte im Kurzformat, präsentiert. Zur Dokumentation dieser 5 monatigen Recherche Phase und um den Künstlern und ihren Projekten ein Gesicht zu geben, hat das Meta Theater […]

Das Meta Theater gibt monatlich Einblick in die laufenden Rechercheprojekte der #TakeCare Residenzen

Vernetzung. Zwei Frauen. Ein Raum. / Rechercheprojekt im Rahmen der #TakeCareResidenzen

Welches Lied wohnt in deinem Herz? / Rechercheprojekt im Rahmen der #TakeCareResidenzen

Wir wollen uns auf die Suche machen: nach unseren eigenen blinden Flecken, nach Tabus, nach eigenen Privilegien. Durch welche Brillen sehen wir die Welt? Durch welche nicht? Und wer ist eigentlich mit „wir“ gemeint? Wer nicht? Welche künstlerischen Ausdrucksmittel das Unsichtbare am sichtbarsten machen, wollen wir gemeinsam erforschen.Wir möchten unsere toten Winkel im Hinblick auf […]

Wie kann Kunst dazu beitragen, dass der Diskurs über wichtige Fragen unserer Zeit befruchtend wirkt statt uns weiter auseinander zu treiben? / Rechercheprojekt im Rahmen der #TakeCare Residenzen

Judith Rautenberg erforscht die Beziehung von Licht, Bühnenraum und Mensch. / Rechercheprojekt im Rahmen der #TakeCare Residenzen

Greta Thunberg: Klima-Terroristin oder Heldin? / Rechercheprojekt im Rahmen der #TakeCare Residenzen