N 36° 50.376 / E 14°23.451 Ein Quadratmeter ARKADIEN im Mittelmeer


Samstag 5. Oktober 2019
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing


Karten:
Eintritt 12,00 €/ erm. 10,00 €



PDF-Dateien im Anhang:

ebersberger-zeitung-17sept-w


Eine Woche war der arkadische Botschafter S.E. Peter Kees gemeinsam mit dem Fotografen Werner Bauer unterwegs, um im Namen der „Arkadischen Botschaft“ einen Quadratmeter Arkadien auf dem Mittelmeer zwischen Sizilien und Malta zu annektieren. Über diese künstlerische Aktion findet im Meta Theater die Vorpremiere des dabei entstandenen „Roadmovies“ statt. Vorab wird Peter Kees in das Projekt der arkadischen Quadratmeter einführen sowie über das erste Arkadienfestival beim Ebersberger Kunstverein im Frühjahr dieses Jahres sprechen.

Arkadien stand und steht als poetischer Gegenentwurf zur überfeinerten und verderbten Zivilisation für die Sehnsucht nach Glück schlechthin. Immer wieder kommt die idealisierte griechische Landschaft ins Blickfeld von Künstlern, Literaten, Philosophen und Politikern, drücken sich darin doch die uralten Wünsche nach einem vollkommenem Dasein im Diesseits aus, den es real nie gegeben hat, der aber umso mehr gesucht, imaginiert, projiziert und symbolisiert wird. Vor allem in Zeiten von Umbrüchen und Krisen war und ist die Suche nach solch einem Zustand immer wieder bedeutsam.

S.E. Peter Kees hat Koffer gesprengt, Geldscheint zerstört oder sorgte mit Botschaftsgründungen für Verwirrung. Als arkadischer Botschafter gewährt er Glücklosen, Sinnsuchern, Utopisten, Flüchtlingen, Schutzsuchenden, Träumern, Hilfesuchende und eiskalten Realisten Asyl. Lebenslustige erhalten Visa. Europaweit hat er einzelne Quadratmeter Land besetzt und diese okkupierten Flächen zu arkadischem Hoheitsgebiet erklärt.

Werner Bauer faszinieren laufende Bilder, der Film, um Geschichten zu erzählen. 1988 gewann der den „Nestlé-Fotoaward“ und wurde zum Lichtbildner. Geschichten erzählt der Fotokünstler dabei bis heute. Bauer ist ein Querdenker, ein zeitloser Kopf. Ausstellungen führten ihn u.a. nach Helsinki, Paris, Tunis, Japan, Süd-Korea oder Wien. Inzwischen arbeitet Bauer nicht nur als Fotograf sondern auch als Videokünstler. Werner Bauer lebt in Dachau bei München.