BOERTE MUSIK-ENSEMBLE ULAANBAATAR / MONGOLEI


Samstag 20. Juli 2019
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing


Karten:
Eintritt 18,00 €/ erm. 14,00 €



Mongolei, das Steppenland in Zentralasien, steht für unberührte Natur, das Nomadenleben, die Jurten aus Filz, die endlose Weite und das Altai-Gebirge. Wie sehr die Nomaden ihren Schafherden, den Pferden und Kamelen, den Winden und Wolken, den Bergen und Gräsern in ihrer Musik und ihrem Gesang verbunden sind, zeigt die im Jahr 2000 gegründete Gruppe Boerte. (Boerte war die Hauptfrau des Mongolenführers Dschingis Khan).

Das 4-köpfige Ensemble unter der Leitung von Ganpurev Dagvan beherrscht die mongolische Vokalkunst, den Kehlkopfgesangs „Umzad“ und „Khöömii“. „Umzad“ steht für das Erzeugen nasaler, fast röchelnder Basstöne, „Khöömii“ für pfeifenartige, in höchsten Höhen jubilierende Obertöne. Die Themen der Gesänge sind Dschingis Khan, das Pferd, das besungen und instrumental imitiert wird, das Nomadenleben und die Natur.

Die Künstler spielen mongolische traditionelle Musikinstrumente wie die nomadische Horntrompete (Ever buree), die Pferdekopfgeige (Morin khuur), die mongolische Harfe (Yatga und Altai yatga)  und die Tribal-Trommeln.

Die Musikgruppe „Boerte“ veröffentlichte erfolgreich sieben Alben und wurde bekannt durch die Filmmusik für die Dokumentarfilme „Die Höhle des gelben Hundes“ und „Das weinende Kamel“ (für den Oscar nominiert in der Kategorie bester Dokumentarfilm bei den Academy Awards).

Boerte Musikensemble

Ganpurev Dagvan- Bass player, Umzad singer, Altai yatga player

Munkh-Erdene Chuluunbat-Yatga player,

Gankhulug Battumur-Percussionist

Chinbat Orkhonbaatar-Ever Buree player, throat singer singer