DELTA / YANG ZHEN / CHINA


Arbeitsprobe mit Künstlergespräch
Samstag 18. Mai 2019
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing


Karten:
Eintritt 16,00 €/ erm. 12,00 €



DELTA von Yang Zhen erlebt im Rahmen des DANCE Festivals am 24. Mai seine Uraufführung. Vorab gibt das Meta Theater einen Einblick in den Probenprozess und lädt zur Begegnung mit den Künstler*innen ein. Neun Personen – aus Guangzhou, Hongkong und Macau – stehen auf der Bühne. Unterschiedliche Generationen, unterschiedliche Identitäten, KünstlerInnen und Nicht-KünstlerInnen.

In einem geographischen und urbanen Raum zusammengespannt, haben sie ganz eigene Erfahrungen und Erinnerungen. In Yang Zhens halbdokumentarischem Theater kommen diese neun Personen zusammen und erproben gemeinsamen Grund für ihr Zusammenleben. Delta erforscht mit künstlerischen Mitteln Urbanität im 21. Jahrhundert – »a blend of social landscape and aesthetics«.
Zu seinem neuesten Stück inspirierte Yang Zhen das Perlflussdelta, das Teile der chinesischen Provinz Guangdong sowie die Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau einschließt . Dort entsteht eine der dichtest besiedelten, hochindustrialisierten Zonen der Welt. Yang Zhen interessieren die sozialen Folgen dieser Entwicklung: konzentrierter Luxus und unterentwickelte Regionen, Migrationsbewegungen, Koexistenz, Integration und Ausgrenzung ebenso wie die Auswirkungen, die der Lebensrhythmus in den verdichteten Städten auf deren BewohnerInnen hat.

Regie und Choreografie: Yang Zhen; Performer: Summer Wang, Fu Binjing, Djani Teta Katumbayi, Lou Hio Mei, Wong In Fan, Albert Garcia, Loku Ero Nikaido, Danny Lau Pui-Lung, Mui Cheuk-Yin; Bühnenbild, Bilder und Requisiten: Zhang Yongji; Agentur: Menno Plukker Theatre Agency, Inc.

Mit der Unterstützung des Goethe-Instituts, in Kooperation mit DANCE 2019 / www.dance-muenchen.de