DUELL VORM MORGENGRAUEN / SZENISCHE LESUNG


Samstag 26. Januar 2019
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing


Vor einer wichtigen Reise stellt sich ein junger Mann vor das Foto seines bereits vor seiner Geburt verstorbenen Vaters mit der Absicht, solange auf das Bild einzureden, bis es ihm Rede und Antwort steht. Nach einiger Zeit ertönt tatsächlich neben der des Sohnes eine zweite Stimme im Raum, die sich zunächst als innere Stimme im Kopf des jungen Mannes ausgibt, von diesem aber unerbittlich immer weiter als die reale Stimme des Verstorbenen gedeutet wird. Nach und nach entwickelt sich der Dialog der beiden Stimmen zu einem Abgrenzungs- und Selbstbehauptungskampf zweier autonomer Wesen, deren Spiel wechselseitiger Identitätszuweisungen und eigener Selbstvergewisserungs-versuche in ein Ringen um einen realen Schnittpunkt ihrer Biographien und schließlich in einen tatsächlichen Existenzkampf mündet.

SOHN: Markus Beisl (Schauspieler und Sprecher)

VATER: Martin Pfisterer (Sprecher, Sprechtrainer und Coach)

Simon Werle ist Übersetzer und Autor. DUELL VORM MORGENGRAUEN ist sein neuester szenischer Text.