Axel Tangerding

Architekt, Regisseur und Schauspieler

Nach beruflichen Anfängen als Architekt, beeinflußt von der klaren Formensprache der Bauhaustradition, gab es für Axel Tangerding  zwei Orientierungspunkte:
Ellen Stewart und ihr La Mama Experimental Theatre in New York und
Jerzy Grotowskis Teatr Laboratorium in Wroclaw, Polen.

Auf der Suche nach einem Theater, in dem sich Bewegung, Sprache, Musik eigenständig durchdringen und etwas von ihrem Geist offenbaren, stößt Axel Tangerding immer wieder auf die verschiedenen Formen des traditionellen fernöstlichen Theaters.

1980 gründete Axel Tangerding das Meta Theater, unter dessen künstlerischer Leitung Produktionen erarbeitet, internationale Tourneen organisiert und durchgeführt werden. Dabei spielt der Austausch mit außereuropäischen Künstlern eine bedeutende Rolle.

2002 wird er in Anerkennung seines interkulturellen und internationalen künstlerischen Engagements mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

2012 erhält er den Tassilo-Kulturpreis für das nachhaltige, erfolgreiche Engagement zugunsten einer interdisziplinären Kultur.