NÔ TANZ TRILOGIE MIT AKIRA MATSUI JAPAN


Samstag 5. September 2015
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing



Pressestimmen


„Vergiss das Theater und sieh auf das Nô, vergiss das Nô und sieh auf den Spieler, vergiss den Spieler und sieh auf das Herz, vergiss das Herz, und du wirst Nô verstehen.“

Nô Meister Akira Matsui gibt mit seinem Solo Tanz Abend Einblicke in die 600 Jahre alte Kunst des Nô Theaters. Das Programm konzentriert sich dabei auf die Frauenfiguren. Akira Matsui tanzt zu Beginn den Nô Klassiker Hagoromo („Das Federkleid“), gefolgt von dem Einakter „Rockaby“, den Beckett dem Nô Theater gewidmet hat. Als Finale tanzt Matsui die „Narayama Lieder“. Matsui will die Wandlungsfähigkeit des Nô zeigen, vom traditionellen bis hin zu einem zeitgenössischen Stil.

„Ich versuche, den Stil des Nô unversehrt zu lassen, doch ich will Nô in einer anderen Form aufführen, so wie es noch nie zuvor gemacht wurde, ich will Nô konfrontieren mit neuen Ausdrucksmöglichkeiten.“  Akira Matsui

Tanz: Akira Matsui / Piano: Masako Ohta / Erzählerin: Marion Niederländer.

Im Anschluß an die Performance findet ein Publikumsgespräch statt. Presse über Akira Matsui: „Der Liebreiz in hölzernen Masken“ SZ/ENN / „Der Mann im Seidentücher-Kokon“ SZ/ENN / „Im Sog der weißen Maske“ NUZ / „Eine Ewigkeit im Augenblick“ EZ

NÔ DANCE SOLO with Akira Matsui, Japan:

Nô masters Akira Matsui performance program is concentrating on the female characters. The evening opens with the classical Nô play Hagoromo („The Feather Costume“), followed by the one act play „Rockaby“, which Beckett has dedicated to the Nô Theatre. As finale Matsui is dancing the „Narayama Songs“. After the performance he is avaible for a public discussion.

Dance: Akira Matsui / Piano: Masako Ohta / Narrator: Marion Niederländer

JKI_Log_01