ES GEHT UM DIE WURST / LESUNG MIT WOLFGER PÖHLMANN


Samstag 2. Februar 2019
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing


Karten:
Eintritt 12,00 €/ erm. 10,00 €


Liebeserklärung an ein großes deutsches Kulturgut: Wurst ist viel mehr als nur ein Nahrungsmittel, sie gehört zur deutschen Kultur und polarisiert in Zeiten von Veganismus und Tierschutz. Das ganze Land ist voll mit Wurstgeschichten, nicht umsonst identifiziert uns die Welt als Wurstnation. Als Kunsthistoriker und Wurst-Ethnologe rückt Wolfger Pöhlmann dem Kunstwerk aus zerkleinertem Fleisch, Speck, Salz und Gewürzen kulturgeschichtlich, ästhetisch und geschmacklich auf die Pelle und reist der Wurst auf der Deutschlandkarte hinterher. In dieser Wurstbibel findet sich alles über katholische und evangelische Bratwürste, Weißwürste mit integriertem Senf, spezielle Männer- und Frauenwürste, die Plüschwürste der Kuscheltierschlachterei, Wurstzigarren, Wursttheater, Berichte von Wurstheiligen und Wundertaten mit der Wurst im Dreißigjährigen Krieg und vieles mehr.

Der Kunsthistoriker Wolfger Pöhlmann hat eine Karriere als Ausstellungsmacher und Kulturmanager mit leitenden Positionen u.a. am Haus der Kulturen der Welt in Berlin und fast 20 Jahre beim weltweit für die Präsentation deutscher Kultur im Ausland verantwortlichen Goethe-Institut hinter sich. Seit seiner Kindheit liebt Pöhlmann Würste, Wurstmacher und Wurstwissen leidenschaftlich. Sein Buch „Es geht um die Wurst“ ist im Knaus Verlag erschienen.

»Aufschnitt für alle. Dem Mann ist alles wurst: Wolfger Pöhlmann hat eine Bibel verfasst über eine deutsche Leibspeise.« STERN, Matthias Schmidt (Dezember 2017)

Bayern 2 / Eins-zu-Eins Der Talk  https://br.de/s/3OPUbqb