ERSTES LEID + TALE 53 / SNOWHITE


Samstag 24. Februar 2018
19.30 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing



Eine Trapezkünstlerin hatte ihr Leben derart eingerichtet, dass sie Tag und Nacht auf dem Trapeze blieb. Aber eines Tages entdeckte sie, dass ein Trapez nicht mehr ausreichte.

Mit Franz Kafkas und Jean Genets Zirkusliteratur untersucht Jana Korb das Existenzielle der Luftartistik – der Kunst der Luftartistik. Sie beschäftigt sich mit Zirkus in der Literatur und bringt das als theatrale Performance in den Zirkus zurück. Dabei ist die Narration der Ausgangspunkt, von dem aus sie ihre artistische Körperlichkeit entwickeln. Es geht um Abhängigkeiten, Kompromisslosigkeit und ewig Provisorisches – hoch oben auf dem Trapez.

+

Tale 53; Snowhite (Märchen 53; Schneewittchen) ist eine unheimliche Geschichte, die sich in einem faszinierenden hölzernen Bauwerk abspielt, das ein Puppentheater (mit zweidimensionalen, sich auf Gleisen bewegenden Puppen), Objekte, ein kamishibai (für Hintergrundwechsel) und ein skurriles, sich bewegendes Panorama beherbergt. Es basiert auf Schneewittchen, einem Werk der bekannten spanischen Autorin und Illustratorin Ana Juan. Deborah Hunt hat die Geschichte adaptiert, führt Regie und spielt mit Puppen und Hintergründen.

Weit entfernt von der Disney-Version von Schneewittchen erzählt unsere Geschichte das Leben einer jungen Frau, die einer blutrünstigen Stiefmutter, einer feindseligen Stadt, betrügerischen Zwergen und einem habgierigen Prinzen zum Opfer fällt. Basierend auf der 1812 veröffentlichten Originalgeschichte Märchen 53 (Das kleine Schneewittchen) der Gebrüder Grimm bietet die Geschichte von Ana Juan eine bissige, stichhaltige und auch für unsere Zeit relevante Sicht auf die Situation von Frauen. Zusammen mit der Schönheit der Puppen, Objekte und gemalten Hintergründe bietet Tale 53; Snowhite eine einzigartige theatralische Erfahrung.

mehr unter www.magdalenamuenchen.de