ODISSI TANZ INDIEN MIT MONALISA GOSH


Freitag 6. November 2015
20:00 Uhr
Meta Theater, Osteranger 8, 85665 Moosach bei Grafing



‘Nrutyasri’ Monalisa Ghosh aus Kolkatta gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen der jungen Generation von Odissi Tänzerinnen, die erstmals im Meta Theater 1998 zu sehen war. Sie lernte beim Wiederentdecker des Tempeltanzes, Kelucharan Mahapatra. Monalisa Ghosh ist international tätig, mit renommierten Preisen ausgezeichnet und eine berufene Lehrerin. Ihre Kalajyoti Einrichtung unterstützt dreißig einkommensschwache Familien aus Rajpur, Jagaddal, trainiert deren Kinder in authentischem Odissi Tanz und unterstützt sie bei ersten Auftritten, ungeachtet ihrer Kaste, Herkunft oder Religon .

Teil 1 Odissis Tanz: gehört zu den anmutigsten und hingebungsvollsten klassischen indischen Tempeltänzen. Ihr Ursprung liegt im 2.Jahrhundert v. Chr., als erstmals Devadasis in Tempeln Gebete durch Tanz ausdrückten. Die dazugehörende Musik basiert auf Ragas.

Teil 2: Jatayu (Sanskrit ????? Jatayu): ist eine mythologische Figur aus dem indischen Epos Ramayana. Jatayu hat die Form eines Geiers. Mit seinem Bruder Sampati konkurriert er in seiner Jugend, wer höher fliegen kann. Bei einem Wettflug kommt Jatayu der Sonne zu nahe und sein Bruder schützt ihn vor dem Verbrennen. Dadurch rettet er Jatayu, verliert aber beide Flügel und muss fortan auf der Erde bleiben.

Tanz  Ensemble: Monalisa Ghosh, Supriya Sardar und Tamusree Mullik; Subhankar Chatterjee: Vokal, Harmonium; Amit Biswas: Manjeera;